Eigentumswohnungen
Ein- und Zweifamilienhäuser
Wohn- und Geschäftshäuser
Baugrundstücke
Mietangebote
Gästewohnungen
Wohnungsverwaltung
Verkaufsaktivitäten
 
Zufriedene Kunden
Kontakt, Kritik und Anregungen
Impressum
Datenschutzerklärung
Home

Unsere Partner

Zur Notiz von Ansprech-partnern und Adressen bitte auf das Bild klicken !





LEITFADEN - MEINE ERSTE WOHNUNG


Irgendwann ist für alle Heranwachsenden einmal die Zeit gekommen, flügge zu werden.
Viele Teenies haben den Wunsch, nach mehr Unabhängigkeit und Freiheit und vor allem nach mehr Wohnraum, als dem Kinderzimmer.
Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass jeder zweite Jugendliche bereits mit Erreichen der Volljährigkeit aus dem „Hotel Mama“ auszieht.
Die erste Bleibe ist dann meist eine kleine Mietwohnung.

Damit dein Start ins eigenständige Leben nicht gleich mit unvorhergesehenen Pannen beginnt, haben wir für dich einen Leitfaden entwickelt.
Neben Tipps und nützlichen Hinweisen zum Thema Wohnen bietet er dir auch Checklisten, um deine Planungen zu erleichtern.

Dieser Leitfaden besteht aus drei Teilen, die wir euch auch als Download bzw. zum Ausdruck zur Verfügung stellen.



In diesem Teil wollen wir dir helfen zu entscheiden, ob du dir eine eigene Wohnung bereits leisten kannst und wenn ja, mit welcher Miethöhe. Wenn dir das klar ist, kann die Wohnungssuche beginnen! Wir zeigen dir, wo und nach welchen Kriterien du suchen kannst.

Dann mal los !

1. Finanzcheck - Kann ich mir eine eigene Wohnung leisten?

Bevor du dir konkrete Vorstellungen über deine zukünftige Wohnung machst, solltest du checken, welche Kosten "in der Selbstständigkeit" sonst noch auf dich zukommen.

Bitte kalkuliere die Ausgaben und Einnahmen vorsichtig, d.h. die Ausgaben eher ein wenig höher und die Einnahmen etwas geringer. So bist du auf der sicheren Seite: Du kannst etwas Geld sparen und dir auch zwischendurch kleine Wünsche erfüllen.

Die folgende Übersicht bietet dir eine Orientierungshilfe, um deine Einnahmen und Ausgaben darzustellen.

Einnahmen
Einkommen:
  • Gehalt, Ausbildungsvergütung
  • Leistungen nach dem SGB II
  • Leistungen nach dem SGB III oder SGB VII
  • Rente
 
 
 
 
 
Mögliche Förderungen:
 
 
 
 
 
Summe Einkommen:
 
Unterstützung von den Eltern:
 
Summe Einnahmen:
 
 


Ausgaben
Miete, Betriebs- und Heizkosten:
 
 
Lebensmittel, sonstige Einkäufe:
 
Auto, Bus, Bahn:
 
 
 
 
Sonstiges, Freizeit:
 
Summe Ausgaben:
 
 


Differenz
Also: Die Differenz sollte unbedingt im Plus sein !
Denk bitte daran, dass eventuell einmalige Kosten für Renovierung und Einrichtung anfallen können !



2. Wohnungssuche

Was suche ich ?

Vor der Suche nach einer geeigneten Wohnung solltest du dir etwas Zeit nehmen, um darüber nachzudenken, welche Ansprüche du an deine Wohnung stellst. Hierbei kann folgende Checkliste helfen:
  1. Wie viel m²/ Zimmer soll die Wohnung haben?
  2. Wie soll die Wohnung aufgeteilt sein?
  3. Soll die Wohnung Balkon/Terrasse/Garten/Stellplatz haben?
  4. Ist die Wohnung modernisiert/renoviert?
  5. Gehört zur Wohnung ein Keller?
  6. In welchem Geschoss soll die WE sein?
  7. Muss die Wohnung möbliert sein?
  8. Sollte eine Einbauküche vorhanden sein?
  9. Ist ein Waschmaschinenanschluss da?
  10. Sind Haustiere erlaubt?
Wo finde ich meine Wohnung?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten z.B.:
  • Hausverwalter
  • Wohnungsunternehmen
  • Makler
  • Internet
  • Zeitungen
  • Aushänge
  • Wohnungsamt


nachdem wir in Teil 1 aufgezeigt haben, ob und wie viel Wohnung du dir leisten kannst und wo du suchen solltest, geht es nahtlos weiter: Wir zeigen dir jetzt, worauf du bei der Wohnungsbesichtigung achten solltest und erklären die Bestandteile des Mietvertrages.
Danach bist du gut vorbereitet für den Abschluss des Mietvertrages. Dieses Thema behandeln wir dann als letztes in diesem Leitfaden.

Also, weiter geht´s !

Wohnungsbesichtigung - Worauf muss ich achten?

Wenn du eine Wohnung besichtigen möchtest, vereinbare zunächst einen Termin mit dem Vermieter bzw. Verwalter oder Makler. Folgende Fragen solltest du dabei klären:
  1. In welchem Zustand wird die Wohnung übergeben (renoviert oder unrenoviert)?
  2. Werden eventuell vorhandene Schäden noch vom Vermieter behoben?
  3. Welche Renovierungsarbeiten übernimmt der Vermieter?
  4. Werden vom Vermieter noch Einbauten wie Sanitäreinrichtungen erneuert?
Folgende Fragen sollten auch gestellt werden:
  1. Heizungsart (Fernwärme, Gas(etagen)heizung, etc.)?
  2. TV-Anschluss (Kabelfernsehen,SAT-Anlage,Digital-TV,etc.)?
  3. Wasseruhren vorhanden?
  4. Warmwasser mit Durchlauferhitzer (wenn ja,Stromvorauszahlung angleichen)?
  5. Treppenhausreinigung vorhanden?
Bei einer noch bewohnten Wohnung solltest du bestimmte Übernahmen vom Vormieter ( z.B. Küche ) unbedingt auch mit dem Vermieter abklären.
Denk bitte auch daran, nach Keller, Boden- bzw. Gemeinschaftsräumen und deren Nutzungsmöglichkeiten zu fragen !

Mietvertrag

Welche möglichen Bestandteile enthält mein Mietvertrag?
Bevor du einen Mietvertrag unterschreibst, lies ihn gründlich und klär alle Fragen mit deinem Vermieter.

Auf folgendes kommt es hauptsächlich an:

Mietsache: Aus deinem Mietvertrag muss deutlich hervor gehen, welche Wohnung du anmietest und wann das Mietverhältnis beginnt. Auch die Nennung aller Vertragspartner ( du und dein Vermieter ) sowie Angaben zur Wohnfläche wie Anzahl Zimmer und Größe insgesamt in m² sind sehr wichtig.

Miete/Betriebskosten: Aus deinem Mietvertrag muss deutlich hervor gehen, wie hoch die monatliche Gesamtmiete ist und wie sie sich zusammensetzt (Grundmiete + Betriebskosten +Heizkosten). Betriebskosten und Heizkosten musst du in der Regel monatlich als Vorauszahlung leisten. Der Vermieter muss dann jährlich nachträglich eine Abrechnung erstellen: Du bekommst etwas wieder oder musst etwas nachzahlen! Nach Gesetz musst du die Gesamtmiete bis zum 3.Werktag eines Monats an den Vermieter im Voraus leisten. Eine spätere Fälligkeit kannst du vielleicht im Gespräch mit dem Vermieter vereinbaren. Um immer pünktlich zu zahlen ist es am besten, wenn du einen Dauerauftrag einrichtest oder dem Vermieter eine Einzugsermächtigung erteilst.

Kaution: Diese Sicherheitsleistung beansprucht in der Regel der Vermieter, falls du z.B. Schäden in seiner Wohnung anrichtest. Sie wird getrennt vom Vermögen des Vermieters fest für dich angelegt und verzinst. Die Kaution darf maximal drei Grundmieten betragen und kann in drei Monatsraten gezahlt werden. Vielleicht ist der Vermieter auch bereit, mehr als drei Raten zu akzeptieren. - frag einfach nach!

Wohnungsbeschreibung: Dort muss die Ausstattung deiner Wohnung sowie der Zustand aufgeführt sein. Letzterer wird im Übergabeprotokoll festgehalten.

Gemeinschaftliche Anlagen: In deinem Mietvertrag sollte geklärt sein, welche Räume zu den Gemeinschaftsanlagen gehören und wie diese zu nutzen sind. Gemeinschaftsanlagen können Keller, Fahrradräume, Wäscheplätze etc. sein.

Mietdauer/Kündigung/Kündigungsfristen: In der Regel ist der Mietvertrag unbefristet. Die Kündigungsfrist für dich beträgt 3 Monate. Sie muss bis zum 3.Werktag eines Monats beim Vermieter eingehen, damit dieser laufende Monat noch mitzählt.

Hausordnung: Die solltest du aufmerksam lesen und beachten. Sie ist Teil des Mietvertrages.

Unterschrift: Der Mietvertrag muss von allen Vertragspartnern unterschrieben sein.



Mietvertragsabschluss

Falls du Leistungen nach SGB II oder Sozialhilfe nach SGB VII (Begriffsbestimmung siehe Broschüre 1) erhältst, musst du deinen Umzug unbedingt mit der ARGE/Jobcenter bzw. Sozialamt abstimmen. Ansonsten kannst du deine Zahlungsverpflichtungen gemäß Mietvertrag nicht erfüllen und riskierst die Kündigung deines Mietverhältnisses!

Kommt es zum Mietvertragsabschluss muss dir der Vermieter spätestens zum Mietvertragsbeginn die Schlüssel aushändigen. Meist bekommst du sie schon etwas früher, um den Umzug in mehreren Etappen zu bewerkstelligen oder zu renovieren - frag den Vermieter danach!

So, nun ist es fast geschafft!

Jetzt machst du mit dem Vermieter einen Termin zur Wohnungsübergabe aus und beginnst bereits, deine neue Adresse zu verbreiten. Aber nicht nur bei Freunden und Verwandten, sondern auch bei Ämtern und Behörden. Wo überall bzw. was bei der Wohnungsübergabe zu beachten ist sowie deine Rechte und Pflichten im Mietverhältnis erklären wir dir im 3. Teil




jetzt stehst du kurz davor, deine erste Wohnung in Besitz zu nehmen. Bevor du deine Einweihungsparty feierst muss aber nicht nur deinen Freunden die neue Adresse verraten werden, sondern auch Behörden, Ämter etc.

Auch muss noch die Wohnungsübergabe erfolgen.

Wie das geht und welche Rechte und Pflichten sich aus deinem Mietverhältnis ergeben beschreiben wir Dir im Folgenden:



Um- und Anmeldung der neuen Adresse

Wo muss ich mich anmelden / ummelden?
Wenn du soweit bist, deine erste Wohnung zu beziehen, dann denk auch daran, deine neue Adresse bei verschiedenen Ämtern und Behörden anzugeben. Hier sind die wichtigsten auf einen Blick:
  • Einwohnermeldeamt
  • Krankenkasse
  • Finanzamt
  • Ev. Jobcenter oder Sozialamt
  • Arbeitgeber
  • Versorgungsbetriebe wie Stromanbieter
  • Bank
  • Versicherungen
  • Telefonanbieter
  • Mitgliedschaften/Vereine
  • Berufsschule/Universität


Wohnungsübergabe

Worauf sollte ich achten?
Ist der Mietvertrag unterzeichnet, fehlt nur noch eins, um einziehen zu können - die Wohnungsübergabe ! Dabei wird zusammen mit dem Vermieter bzw. seinem Verwalter der Zustand der Wohnung in einem Übergabeprotokoll festgehalten. Achte darauf, dass auch die Zählerstände ( Strom, Gas, Wasser ) notiert werden ! Außerdem erhältst du bei der Übergabe alle Schlüssel die zu der Wohnung gehören ! Der Vermieter darf keine Schlüssel zurückhalten. Ausnahme: Du bittest ihn aus bestimmten Gründen darum!


Weitere wichtige Hinweise:
  1. Teste auf jeden Fall alle Wasserhähne und elektrischen Geräte?!
  2. Befindet sich die Wohnung im vereinbarten Zustand?
  3. Schließen Türen und Fenster dicht ? Haben die Rahmen Schäden?
  4. Hat der Fußboden Schäden?
  5. Haben das Waschbecken oder die Badewanne Sprünge?
  6. Wurden Fliesen angebohrt? / Wie viele Löcher sind vorhanden?
  7. Welche Einbauten hat der Vormieter vorgenommen z.B. Einbauschrank?

  8. ( Du bist aber nicht verpflichtet so etwas zu übernehmen!)


Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus meinem Mietvertrag?

Rechte

Feiern und Ruhezeiten
Dabei sind die allgemein gültigen, gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten zwischen 22 und 6 Uhr einzuhalten.
Beachte: Laute Partys sind auch zu anderen Uhrzeiten keine Selbstverständlichkeit! Eine Vorankündigung bei Nachbarn wirkt da manchmal Wunder!

Renovierung/Umbauten
Du kannst in der Mietzeit allein entscheiden, wie Wände gestrichen werden, welcher Teppich verlegt wird und wie Möbel gestellt werden (Beachte aber dabei, dass beim Auszug in der Regel die Wohnung wieder so zurück zu geben ist, wie du sie übernommen hast!).

Anders sieht es bei Umbauten aus: Bei solchen baulichen Veränderungen brauchst du in jedem Fall die schriftliche Genehmigung des Vermieters!

Haustiere
… darfst du ohne Erlaubnis des Vermieters halten, sofern es sich um Kleintiere wie Hamster, Wellensittich, etc. handelt. Für größere Tiere brauchst du die vorherige Genehmigung des Vermieters.

Besucher
Du kannst einladen, wen du willst. Wenn dein Besuch aber gegen die Hausordnung verstößt kann der Vermieter ein Hausverbot aussprechen.

Untermiete
Dazu brauchst du die Genehmigung des Vermieters. Er darf sie aber nur in begründeten Ausnahmefällen verwehren. Solltest aber ohne selbst drin zu wohnen die Wohnung untervermieten, droht dir eine fristlose Kündigung!


Pflichten

Zahlung der Miete
Das ist eine Bringeschuld. Du hast also die Miete auf eigene Kosten an den Vermieter zu senden.

Obhutspflicht
Du musst die Wohnung sorgfältig und pfleglich behandeln. Vermeide Schäden und nutze die Wohnung nur, wie vertraglich geregelt. Diese Pflicht besteht auch, wenn du längere Zeit abwesend bist z.B. bei Urlaub oder Auslandssemester.

Anzeigepflicht
Einen Mangel in und außerhalb der Wohnung musst du sofort dem Vermieter bzw. Verwalter melden.

Rückgabepflicht
Wenn du wieder ausziehst, musst du Wohnung ordnungs- und vertragsgemäß an den Vermieter zurück geben. Schau dazu in den Mietvertrag und dein Übergabeprotokoll.

Viel Spaß in deinen eigenen vier Wänden!


Rat & Tipps vom Profi
Marx Immoconsult
Sie wollen verkaufen?
Schneller informiert als andere!
VIP-Kunden-Antrag
Mieterführerschein ...

Letzte Aktualisierung: 21/01/18 - MARX -Immobilien - Biesnitzer Str. 72 - 02826 Görlitz - Tel.: 0 35 81/ 76 17 24 - Fax: 0 35 81/ 76 17 25